„Spiel, Berührung und Zuwendung drücken in unendlicher kultureller Vielfalt aus: du bist uns wichtig!“

Kindergruppe Regenbogen


1100 Wien
0699/111 82 494
regenbogenkinder@gmx.at

Neuigkeiten

Diese Rubrik enthält keine Artikel.

Umfrage

Gefällt Ihnen unsere neue Webseite?

Unsere Werte

Pädagogisches Konzept

IN UNSERE PÄDAGOGISCHE ARBEIT FLIESSEN ELEMENTE DER WALDORF-, DER PIKLER- UND DER MONTESSORI-PÄDAGOGIK EIN.

 
                    Die drei Säulen unserer pädagogischen Arbeit 
 
 Vorbild und Nachahmung
Rythmus und Wiederholung
Sinnespflege
 
 
An folgenden Vorbildern orientiert sich zusätzlich unsere Arbeit: Jesper Juul, Gerald Hüther und Emmi Pikler

Wir sind bemüht die Kinder in ihrer Selbstständigkeit, Individualität und ihrer sozialen Entwicklung zu unterstützen - indem wir das eigene Tempo des Kindes berücksichtigen und es altersgemäß begleiten und unterstützen. Um ihre Phantasie zu beflügeln, gibt es bei uns Gestaltungsfreiräume, den Freispielraum und kein kommerzielles Spielzeug. Jedes Spielzeug ist handgefertigt oder aus Naturmaterialen. Echtarbeiten in Garten, Küche und Haushalt schulen alle Sinne und werden in den Tagesablauf integriert. Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit sind uns ein großes Anliegen und können hautnah in Garten und Haus erlebt werden. Tierunterstützte Pädagogik bieten wir mit unseren 2 Katzen und 2 Zwergkaninchen mit eigenem Stall. So lernen die Kinder Verantwortung für andere Lebewesen zu übernehmen. Denn Tiere und Garten muss man immer pflegen.

Wir arbeiten und feiern im Jahreskreis der Natur und haben auch einen rhythmischen, immer wieder kehrenden Tagesablauf. Nach der Freispielphase folgt ein gemeinsames Aufräumen. Sich wiederholende Tagesrituale geben den Kindern Halt und Sicherheit. Wir schätzen unsere Traditionen (Nikolaus, Advent, Weihnachten, Ostern, Pfingsten, usw.), bringen den Kindern aber auch gerne andere Kulturen, Religionen und Traditionen nahe. 

Spezielles Vorschulprogramm bieten wir für 5-6 jährige Kinder. Wir sind bemüht den Vorschulkindern einen schönen Übergang in die Schule zu ermöglichen. Hort- und Vorschulmaterial sind nach Montessori Vorbild. 

Die Hortkinder dürfen altersgemäß mehr Freiheiten genießen. In einer regelmäßig einberufenen Kinderkonferenz lernen sie Selbstbestimmung und Mitgestaltung, sowie die eigenen Kompetenzen zu schulen. An Freitagen oder schulautonomen Tagen gehen wir mit der Hortgruppe und auch mit einigen Vorschulkindern auf Ausflüge.

Wir gehen bei jedem Wetter hinaus und genießen unseren tollen Garten, der zum Bewegen, Laufen, Klettern und Spielen einlädt. 

Wir arbeiten ohne Medien jeglicher Art. Im Kreisspiel singen wir selbst und spielen mit der Gitarre. 
 
Wir wollen die Kinder einladen, sie ermutigen und inspirieren sich gestalterisch und kreativ zu betätigen. 
Eine gute Betreuung funktioniert mit einer guten Beziehung, daran arbeiten wir täglich.
 
Als Betreuerinnen sehen wir uns als liebevolle, konsequente Begleiterinnen und Unterstützerinnen, die als Fels in der Brandung stehen.
Wir sind uns unserer Vorbildwirkung bewusst und handeln dementsprechend verantwortungsvoll!
Das betrifft Sprache und Körperhaltung, sowie Konfliktumgang und Umweltbewusstsein, dass heißt unsere gesamte Haltung gegenüber anderen Lebewesen und unserer Umwelt.
 

Was wollen Sie uns mitteilen?

Es wurden keine Beiträge gefunden.